InterestShare | Infos & Erfahrungen zu interestshare.de
X

Jetzt kostenlos abonnieren

cash4webmaster
Newsletter

  • Branchen- & Insidernews
  • Sonderaktionen
  • Testberichte & Interviews

Steigere Deinen Verdienst und melde Dich an:

E-Mail: Name:

Du kannst den cash4webmaster Newsletter jederzeit wieder abbestellen,
indem Du auf den Abmeldelink im Newsletter klickst.

InterestShare Zur Anbieterwebsite

InterestShare
Kategorie: Virales Marketing
Werbeformen: Virales Marketing
Auszahlung: 30 Euro
Auszahlungszeit: ca. 30 Tage
Link: Zur Anbieterwebsite Link zum Anbieter

Pro & Contra

Pro - schnelle Auszahlung
Contra


User-Bewertung

 InterestShare
2.91 ***
 45 Bewertungen

Bewertung abgeben

Beliebteste Anbieter: Virales Marketing

1. Cashface Zur Anbieterwebseite
4.12 ****
2. socialflare Zur Anbieterwebseite
3.83 ****
3. LINKILIKE Zur Anbieterwebseite
3.65 ***
4. RankSider Zur Anbieterwebseite
3.52 ***
5. TrendSent Zur Anbieterwebseite
3.33 ***

Suche:



Immer Up-to-Date: Der Cash4webmaster-Newsletter:

Name:
E-Mail:
 

* Der Newsletter-Empfang ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden

Beschreibung

Interestshare.de (ehem. Whatsappcash.de) ist ein Anbieter, der für das virale Verbreiten von Links Geld bezahlt. Geführt wird das Projekt von Dominicus Hantke (dh Network), der auch das Werbenetzwerk dhads betreibt.

Funktionsweise

Kurz und knapp gesagt geht es darum, die von interestshare bereitgestellte Links zu viel wie möglich über soziale Netzwerke zu verbreiten. Der frühere Name "WhatsappCash" war daher nicht ganz zutreffend, da die Verbreitung solcher Links nicht nur über Whatsapp sondern auch über andere sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Google+ und Co erfolgen kann. Im Februar 2017 erfolgte u.a. deshalb die Umbenennung von WhatsappCash in InterestShare.de. Zum Geld-Verdienen mit diesem Service benötigt man nicht zwingend eine eigene Webseite. Vielmehr ist eine hohe Reichweite in den sozialen Netzwerken wichtig, wie z.B. eine eigene Facebook-Seite oder Gruppe mit möglichst vielen Likes/Followern.

In diesem Blog-Beitrag gibt der Betreiber übrigens einige Tipps & Tricks zum Geldverdienen mit InterestShare.

Vergütung

Vergütet wird pro Klick auf die Links. Interestshare gibt die Vergütungshöhe in TKP an, das heißt der Wert steht für die Geldsumme, die pro 1.000 Klicks bezahlt wird. Es handelt sich also immer um einen Klick-TKP. Derzeit findet man als höchsten TKP 20,00 Euro für deutsche Kampagnen, was einem Verdienst von 0,02 Euro pro Klick entspricht. Die Höhe der Vergütung variiert je nach Kampagne und Zielland.

Der Klick einer IP wird ein Mal innerhalb von 24 Stunden gewertet.

Auszahlung

Eine Auszahlung kann bei interestshare ab 30 Euro beantragt werden und wird dann - laut Angaben des Betreibers - innerhalb von 30 Tagen per Banküberweisung oder PayPal ausbezahlt. In unserem Auszahlungstest war die Auszahlung bereits nach wenigen Tagen am Konto (siehe Auszahlungsnachweis):

Auszahlungsnachweis zu whatsappCash (beantragt am 05.10.2016):

Auszahlungsnachweis whatsappcash

Fazit

Interestshare.de bietet Personen mit hoher sozialer Reichweite eine Verdienstmöglichkeit. Derzeit steckt das Projekt noch in den Kinderschuhen. Kleinere Bugs werden derzeit noch behoben. Wir bleiben am Ball und freuen uns auf erste Erfahrungen von Euch!

>> Jetzt bei InterestShare anmelden und erste Erfahrungen posten

Kommentare

70 Kommentar(e)
Umutcan Kücük

14.03.2017


Hatte mir 30€ erarbeitet mit einem Instagram Account. Es hieß ich dürfte nicht mit Instagram Werben und meine 30€ wurden nicht Ausgezahlt. 3 Tage später hat Interestshare den Usern eine Mail geschickt das man absofort mit Instagram Werben darf. Lächerlich das nennt man Betrug, wer Beweise will kann mich anschreiben per E-Mail, lasst euch nicht Verarschen!

E-Mail: umutkck23@gmail.com
Tim

11.03.2017


Ich arbeite nun seit November 2016 mit der Plattform und muss sagen das ich sehr zufrieden mit Interestshare bin!
Ich habe damals, als ich mich infomiert habe auch die Kommentare hier gelesen und habe mich aber trotzdem dafür entschieden, es einfach mal auszuprobieren und ich wurde nicht enttäuscht.
Alles lief immer reibungslos, mein Geld bekam ich immer pünktlich und in voller Höhe und wenn ich mal Fragen hatte, half mir der Support meistens sofort, da in der Woche immer jemand telefonisch erreichbar ist und am Wochenende wurden meine Mails immer sehr zügig beantwortet.
Mit Interestshare konnte ich mir so ein Nebeneinkommen von 150 Euro im Monat, mit stetig steigender Tendenz, aufbauen und das bei einem Zeitaufwand von etwa 10 Minuten am Tag.
Wenn Sie wissen möchten, wie Sie das auch schaffen können oder sogar noch mehr (bei mehr Zeitaufwand) verdienen möchten melden Sie sich über diesen Link ( http://www.interestshare.de/partnerprogramm/?ref=1421 ) an und schreiben Sie mir dann einfach eine Nachricht bei Facebook (http://www.facebook.com/tim.mortimer123). Dann zeige und erkläre ich Ihnen alles was Sie wissen müssen . :)

Mario

08.11.2016


Vorweg: ich bin kein Publisher bei diesem Anbieter.

Ich kann auf der Startseite keine Namen von angeblichen Betrügern lesen - da steht von Betrug überhaupt nichts.
Vielleicht steht das nur beim Einloggen dort?

Also, wenn sich jemand betrogen fühlt und das einigermaßen belegen kann, dann empfehle ich in so einem Fall eine Strafanzeige.
Allein schon wegen Verleumdung und wenn Zahlungen nicht erfolgen auch wegen Betruges.

Wie gesagt, ich bin da kein Publisher, würde mich aber mit allen Mitteln wehren, wenn man mir irgendwas vorwerfen würde was nicht stimmt.
Beweise sichern und Anzeige stellen.
Und vor allem mal richtig detailliert darüber im Netz berichten.

Das wollte ich nur mal anmerken, weil es ja hier von beiden Seiten massive Anschuldigungen gibt.
Samsung Lunku

05.11.2016


Ich habe gerade einen langen Schriftwechsel mit dem Support gehabt. Bei mir stand auch beim Öffnen der Seite etwas von Betrug. Und das unter meinem Namen in aller Öffentlichkeit, ich finde, das geht gar nicht. Die interessiert das aber nicht. Habe nun meinen Twitteraccount löschen müssen.ich finde, dass grenzt an Verleumdung. habe wohl irgend etwas falsch gemacht, aber nicht betrogen
Whatsappcash.de

12.10.2016


Hallo

Was verstehen Sie unter Betrug!? Das Sie unsere Beiträge teilen und das immer wieder die gleich IP unsere Beiträge Tag für Tag Klickt? Nein oder !?

Für Sie ist der Betrüg das wir Sie aus diesem Grund gesperrt haben und nicht auszahlen!? Richtig?

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier wieder eine neues Video eines Useres (Erstelle ein kurzes Erklärungsvideo über Whatsappcash und gewinne 1000 Euro in Bar) :

https://youtu.be/4-any7dq4Nw


Viele Grüße

Whatsappcash.de

Webmaster von cash4webmaster.de

12.10.2016


Heute haben wir eine Auszahlung von WhatsappCash bekommen (s. Nachweis oben im Text). Auszahlungszeit war gut!
joewit

11.10.2016


joewit ist zufrieden mit sich und der welt,joewit kann einfach nur keine betrüger leiden!
Whatsappcash.de

10.10.2016


Hallo Whatsappcashler,

joewit ist scheinbar nicht wirklich zufrieden mit sich und der Welt.

Bei uns und den meisten unserer User sieht die Welt aber anders aus.

Dazu hier folgendes Video von einen unserer User.:

https://www.youtube.com/watch?v=KAuZzDAY20g


Viele Grüße

Whatsappcash.de

joewit

09.10.2016


Hallo,nochmals meine Warnung vor diesen Athleten,lasst euch nicht mit denen ein,Ihr macht die Arbeit und Éuer Geld sieht Ihr nicht,mich wollen sie mittlerweile mit falschen Anschuldigungen bei Twitter stalken,ein seriöses Unternehmen macht sowas auf keinen Fall
Marvin Ruthemeyer

07.10.2016


Nein?! Ich rede hier von eurer lächerlichen Masche die ihr bei mir abgezogen habt.

Bei mir hat sich übrigens Jemand von damals gemeldet als ihr selbst noch Publisher wart. Anscheinend habt sogar IHR Klickbetrug bei denen gemacht.

Sie hören WIRKLICH von meinem Anwalt und das nicht nur von einem. Wir regeln das ganz einfach über die Sammelklage, da Sie mir eine Aufwandsentschädigung + das Geld schulden, dass Sie mir verweigert haben.


« Neuere Kommentare