Infinyy | Infos & Erfahrungen zu infinyy.com
X

Jetzt kostenlos abonnieren

cash4webmaster
Newsletter

  • Branchen- & Insidernews
  • Sonderaktionen
  • Testberichte & Interviews

Steigere Deinen Verdienst und melde Dich an:

E-Mail: Name:

Du kannst den cash4webmaster Newsletter jederzeit wieder abbestellen,
indem Du auf den Abmeldelink im Newsletter klickst.

Infinyy Zur Anbieterwebsite

Infinyy
Kategorie: Sonderfallseiten
Werbeformen: kleinere "Jobs"
Auszahlung: ab 25 Euro
Auszahlungszeit: wöchentlich
Link: Zur Anbieterwebsite Link zum Anbieter

Pro & Contra

Pro - passives Einkommen möglich
Contra - kompliziertes System


User-Bewertung

 Infinyy
1.00 *
 1 Bewertungen

Bewertung abgeben

Beliebteste Anbieter: Sonderfallseiten

1. Godl Zur Anbieterwebseite
3.83 ****
2. ADCocktail Zur Anbieterwebseite
3.63 ***
3. AdCity Zur Anbieterwebseite
3.55 ***
4. AdProvi Zur Anbieterwebseite
3.52 ***
5. MasterAd Zur Anbieterwebseite
3.41 ***

Suche:


Kontaktlinsen-Preisvergleich

Immer Up-to-Date: Der Cash4webmaster-Newsletter:

Name:
E-Mail:
 

* Der Newsletter-Empfang ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden

Beschreibung

Infinyy.com ist ein System zum Geldverdienen, für das man nicht zwangsläufig auch Webmaster sein muss. Das Portal wurde Anfang 2017 ins Leben gerufen und wird von der Firma Mediacom Group GmbH aus Schorndorf betrieben. Geschäftsführer ist Walid Nasri.

Und so funktioniert das System:

Nach der Anmeldung bei Infinyy bekommt man sogenannte Affili-Shops, diese sind Affiliate-PartnerShops die jeder Infinyy-User bewerben kann, auf jeden Erwerb über seinen beworbenen Link bekommt der User dann eine Provision laut Vergütungsplan. Der User kann auf der INFINYY-Plattform diese Shops oder auch eigene Webseiten bewerben, um noch mehr Verkäufe zu tätigen und weitere Kunden zu gewinnen.

Als besonderes Produkt bietet Infinyy die verprovisionierten Werbepakete, die sog. I-Packs. Diese kann man als Banner- oder Textwerbung buchen. Ein I-Pack kostet 25€ netto und liefert dem Käufer 2.000 Views (Erscheinungen) für seine Werbung. Zusätzlich beinhaltet ein I-Pack eine unverbindliche Provision bis max. 32€.

Diese Provision wird täglich im 15-Minuten-Takt auf dem Provisions-Konto gutgeschrieben. Die Menge der täglich zu vergütenden Provision hängt von den tatsächlichen Neukunden und Verkaufs-Umsätzen der Shops, sowie den gesamten Umsatz an Werbe-Einnahmen, CommunityJobs und Produkt-Verkäufen ab.

Damit von dieser täglichen Provision profitiert werden kann, muss auch eine tägliche Qualifizierung stattfinden. Das heißt konkret: Jeder Partner muss täglich die 12 kleinen CommunityJobs tätigen - dadurch ist er (oder sie) für die tägliche I-Pack-Provision qualifiziert. Ein solcher "Job" ist in der Regel ein Klick auf einen Werbe-Link oder Ähnliches.

Aber auch ohne eine Anfangsinvestition kann man starten, indem man sog. StarterJobs erledigt, für die man eine digitale Währung erhält. Mit dieser erwirtschafteten digitalen Währung können dann I-Packs erworben werden.

Für Webmaster

Um mit infinyy Geld verdienen zu können muss man nicht zwangsläufig Webmaster sein. Es gibt aber wohl auch einige "Jobs", bei denen Webmaster für Leads oder Klicks bezahlt werden.

Auf Grund des hohen Umfangs bietet der Anbieter auch Workshops und Webinare zur Einführung in die Plattform und zum Erfolgscoaching an.

Fazit

Bei infinyy handelt es sich um eine System zum Geld verdienen mit kleineren Jobs. Allerdings bedarf es hier einer Anfangs-Investition. Leider ist es insgesamt ein sehr schwer zu überblickendes System. Umso mehr interessiert uns die Erfahrung von Personen, die das System schon intensiver getestet haben!

>> Jetzt HIER bei Infinyy anmelden

Kommentare

2 Kommentar(e)
Tom

31.07.2018


Da tut sich nichts mehr, sowie bei MAP,TAP, AdPackPro und vielen anderen, es funktioniert nur so lange es genug Leute gibt die einzahlen, den letzten beißen die Hunde, genau wie unser Rentensystem, nur war dies eben in Kleinformat :-)
Heidi

04.02.2018


Hallo,
als (ehemaliges) Mitglied wird man gezwungen einen Gewerbenachweis einzureichen und auch die gewerbliche Steuernummer anzugeben.
Infinyy lockte am Anfang mit drei kostenlosen Packs und ich hab auch einen in meiner Downline geworben. Da ich aber ALG1 bezogen hab, hatte ich definitiv nicht vor ein Gewerbe anzumelden...
Ein ähnliches System (Promycom)hat ebenso angefangen die Daten auszuspäen und hat mittlerweile Insolvenz angemeldet. Infinyy ist im Backoffice identisch wie Promycom und es hat mich echt gewundert, dass nicht der selbe GF im Impressum steht. Aber egal... ich wurde vom System gelöscht und hab so eine Ahnung, dass ich das nicht bereuen werde.