Comission Junction - Erfahrungen zum Affiliate-Netzwerk cj.com auf cash4webmaster.com
X

Jetzt kostenlos abonnieren

cash4webmaster
Newsletter

  • Branchen- & Insidernews
  • Sonderaktionen
  • Testberichte & Interviews

Steigere Deinen Verdienst und melde Dich an:

E-Mail: Name:

Du kannst den cash4webmaster Newsletter jederzeit wieder abbestellen,
indem Du auf den Abmeldelink im Newsletter klickst.

Comission Junction Zur Anbieterwebsite

Comission Junction
Kategorie: Affiliate Netzwerke
Werbeformen: CPL, CPA
Auszahlung: ab 25 Euro
Auszahlungszeit: 1x im Monat
Link: Zur Anbieterwebsite Link zum Anbieter

Pro & Contra

Pro - viele Währungen verfügbar
- viele internationale Programme
Contra


User-Bewertung

 Comission Junction
3.22 ***
 25 Bewertungen

Bewertung abgeben

Beliebteste Anbieter: Affiliate Netzwerke

1. AdKlick Zur Anbieterwebseite
4.01 ****
2. TradeTracker Zur Anbieterwebseite
3.97 ****
3. affilinet Zur Anbieterwebseite
3.82 ****
4. Webgains Zur Anbieterwebseite
3.73 ***
5. Daisycon Zur Anbieterwebseite
3.68 ***

Suche:


Kontaktlinsen-Preisvergleich

Immer Up-to-Date: Der Cash4webmaster-Newsletter:

Name:
E-Mail:
 

* Der Newsletter-Empfang ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden

Beschreibung

Comission Junction - auch oft einfach nur CJ genannt - ist ein bekanntes Affiliate-Netzwerk aus Deutschland, das zu einem der ersten seiner Art gehört und so schon lange am Markt etabliert ist. Ihren Sitz hat die Firma ValueClick International Limited in Dublin (Irland). Der deutsche Markt wird aus München von der ValueClick Deutschland GmbH betrieben. 2013 hat das Netzwerk einen kleinen Facelift bekommen.

Wie kann man als Publisher bei Comission Junction Geld verdienen? 

Da es sich bei Comission Junction um ein klassisches Affiliate-Netzwerk handelt, gibt es hier auch die üblichen Vergütungsvarianten:

  • PPS: Pay-per-Sale. Der Publisher wird also vergütet, wenn er einen Verkauf vermittelt - also eine prozentuale Beteiligung. Beispiel: 10% Provision vom Nettowarenkorbwert
  • PPL: Pay-per-Lead. Der Publisher wird für einen Verkauf oder eine Registrierung mit einem fixen Betrag vergütet. Beispiel: 30 Euro pro vermitteltem Neukundenabschluss.

Im Jahr 2013 wurde Comission Junction einem Relaunch des Publisher-Dashboards vollzogen. Neben den neuen Logo und frischen Farben wurde an der ein oder anderen Stelle auch an der Technik geschleift, so ist z.B. die Advertiser-Suche deutlich übersichtlicher und informativer geworden. Auch die Reportings wurden etwas überarbeitet.

Insgesamt zeichnet sich CJ durch seine hohe Anzahl, u.a. auch internationalen, Partnerprogrammen aus. Laut eigenen Angaben sind es über 3.000 Partnerprogramme in 138 Ländern weltweit (Stand April 2014: 3106 Partnerprogramme). Für Webmaster mit internationalem Traffic also durchaus sehr interessant. Der Vorteil bei CJ ist auch, dass man mit einem Account alle Länder ansteuern kann und nicht für jedes Land ein eigenen Publisher Account benötigt. Advertiser findet man über die Advertiser-Suche, welche man gezielt verfeinern kann: Wählen aus 31 Kategorien, nach Art der Advertiser-Beziehung, nach Ausrichtung auf mobil / Desktop, nach Servicegebiet und nach Sprache. Danach werden die Ergebnisse tabellarisch aufgelistet und als Publisher bekommt man alle wichtigen Daten auf einen Blick. Neben dem Namen des Partnerprogramms gibt es auch ein Network Ranking (Einteilung der Advertiser auf einer Skala von 0-5 bezogen auf ausbezahlte Provisionen im Vergleich zu anderen Advertisern). Ein weiterer Interessanter Wert ist der 3 Monats EPC. Hier bekommt man einen Einblick in die Performance des Advertisers. EPC steht für den durchschnittlichen Verdienst eines Publishers pro 100 Clicks, der 3 Monats EPC ist also auf den durchschnittlen Verdienst eines Publishers pro 100 Klicks im Zeitraum von 3 Monaten bezogen. Hier bekommt man einen ersten Eindruck, wie das Partnerprogramm konvertieren kann. Natürlich sind die Zahlen trotzdem mit Vorsicht zu genießen, da es Publisher gibt die mit einer Nischenseite nur wenige Klicks erzeugen, dafür aber höhere Conversions, hingegen andere Publisher mit anderen Vertriebswegen viele Klicks erzeugen und damit verhältnismäßig wenig Conversions erzielen.
Die Programm-Konditionen bekommt man durch einen Klick auch sehr übersichtlich aufgelistet und kann sich dann direkt bei dem Partnerprogramm bewerben. Vielen Advertisern kann man per Auto-Accept beitreten, bei anderen muss man auf die manuelle Freischaltung warten.

Auszahlungen finden bei Comission Junction 1x im Monat statt, und zwar in der Regel zum 20.ten eines jeden Monats. Die Auszahlungsgrenze liegt bei 25 Euro und kann vorzugsweise via Banküberweisung oder Scheck erfolgen.

Fazit: Comission Junction ist ein recht attraktives Affiliate-Netzwerk für erfahrene Publisher. Vor allem internationale Affiliates kommen hier auf Ihre Kosten. Im deutschen Markt hat man hingegen das Gefühl, dass Netzwerke wie z.B. zanox und affilinet deutlich Marktanteil übernommen haben und somit im D/A/CH Bereich die attraktiveren Partnerprogramme anbieten. 

>> Jetzt bei Comission Junction anmelden

Kommentare

0 Kommentar(e)