Die Besten Webhoster für die eigene Homepage
X

Jetzt kostenlos abonnieren

cash4webmaster
Newsletter

  • Branchen- & Insidernews
  • Sonderaktionen
  • Testberichte & Interviews

Steigere Deinen Verdienst und melde Dich an:

E-Mail: Name:

Du kannst den cash4webmaster Newsletter jederzeit wieder abbestellen,
indem Du auf den Abmeldelink im Newsletter klickst.

Die besten Webhoster für deine Homepage

Bevor Du eine eigene Homepage betreiben kannst, brauchst Fu in der Regel erstmal einen Webspace, also einen Platz auf einem Server, auf dem Deine Webseite gespeichert wird. Diesen bekommt man von einem sogenannten Webhoster. Diese Webhoster betreiben Server in Rechenzentren und stellen dann gegen Bezahlung Speicherplatz und verschiedene Webdienste zur Verfügung um eine eigne Webseite zu hosten. Des Weiteren bieten dir die meisten Webhoster bereits eine (oder oft auch mehrere) TOP-Level Domains im Webspace inklusive (unter einer Toplevel Domain versteht man eine Domain, mit nur einer Endung, also .de, .com, .net. usw.). Wir wollen Dir auf dieser Seite Tipps für Deinen eigenen Webspace geben und auch einige seriöse Anbieter empfehlen.

Was benötige ich für ein Webspace-Angebot?

In den letzten Jahren sind die Preise für Webspace deutlich gefallen und so kann sich wirklich jeder eine eigene Domain mit Webspace holen. Doch bei der Auswahl des richtigen Anbieters sind viele überfordert. Wir klären euch auf was man bei der Auswahl des Anbieters beachten sollte und was man benötigt.

Webspace vs. vServer vs. Server vs. Managed Server

Meist sind die Angebote in diese vier Begriffe unterteilt. Wir wollen hier kurz Licht ins Dunkle bringen. Die Begriffe beschreiben, die vier verschiedenen Grundarten des Webhostings. Bei einem Webspace Angebot handelt es sich in der Regel um einen vom Webhoster administrierten Server, den ihr euch mit u.a. bis zu 100 Kunden teilt. Heißt also, die Performance des Servers müsst ihr euch mit 100 weiteren Kunden teilen. Üblich sind hier auch verschiedene Tarife, wobei bei teureren Angeboten folglich auch weniger Kunden je Server gehostet werden. Im Normalfall reicht den meisten Webmastern bereits ein solches Paket. Nur bei extrem hohen Trafficaufkommen bzw. Besucheraufkommen oder stark ressourcenlastigen Webseiten muss sich der Webmaster für andere Produkte entscheiden. Zum einen gibt es hier die Server Variante oder auch den kleinen Bruder vServer. Beim Server bekommt man wie der Name schon verrät einen komplett eigenen Server. Dieser muss in der Regel aber dann auch komplett selbst administriert werden, d.h. PHP-Updates etc. eingespielt werden. Definitiv nur eine Lösung für Profis, die zusätzlich einen eigenen Systemadministrator bezahlen können. Der kleine Bruder vServer ist meist eine Mischung aus Server, den man selbst administrieren muss aber die wichtigste Software vom Anbieter up-to-date gehalten wird. vServer steht hierbei für Virtueller Server, der auf einem Server installiert wird, in sich aber ein komplett eigenes geschlossenes System ist. So betreiben die Webhoster auf einem Server meist mehrere vServer und teilen dessen Leistung entsprechend auf. Bei beiden Server-Varianten bekommt man in der Regel auch eine komplett eigene IP-Adresse. Dann gibt es noch den Managed Server. Hier kann man auf die Power des Servers zurück greifen und muss sich zudem nicht um die Administration kümmern, diese übernimmt der Webhoster komplett. Dementsprechend natürlich auch die teuerste Variante.

Speicherplatz

Hier geht es um den Festplatten-Speicherplatz, den du belegen darfst. Hier kommt es natürlich darauf an, was für eine Webseite du planst. Lediglich einen Blog mit wenig Bilder oder sogar einen Photoblog, wo du viel Speicherplatz benötigst. Wir empfehlen eine Mindestgröße von 20GB. Dies sollte für die meisten Anwendungen ausreichen.

Traffic

In der heutigen Zeit bieten die meisten Anbieter eine Traffic-Flat an. Diese funktioniert ähnlich wie eine Internetflat zu Hause, so dass egal welcher Traffic verbraucht wird keine Zusatzkosten auf einen zu kommen. Als Traffic zählt jeder Aufruf der Webseite und die Daten die dabei vom Webserver an den Endnutzer gesendet werden. Sollte das nicht der Fall sein empfehlen wir mindestens 50GB.

E-Mail POP3 / IMAP

Sehr praktisch am eigenen Webspace mit Domain ist natürlich die Möglichkeit sich seine eigenen e-Mail Adressen anzulegen und zu benutzen, also z.B. bei der Domain example.com die eMail Adresse info@example.com. Webspace Anbieter bieten inzwischen in der Regel zwei Varianten für einen e-Mail Account an: POP3 Account oder einen IMAP-Account. Die POP3-Accounts waren früher sehr verbreitet. Hierbei werden eMails vom Server direkt abgerufen und lokal auf dem Gerät gespeichert, mit dem man es abruft. Mit Hilfe von IMAP werden die eMails zentral auf dem Server gespeichert und sind so über alle Empfängergeräte hinweg synchron (Handy/Computer/Browser). In der heutigen Zeit aufgrund der Synchronisation die beste Methode für E-Mails. Wir raten diese Methode zu verwenden.

Datenbank / mySQL

Wichtig bei der Auswahl des Webspace Pakets ist es auch darauf zu achten, dass Datenbanken (mySQL) im Paket enthalten sind. Content-Management-Systeme wie Wordpress benötigen zum Beispiel eine Datenbank.


Unsere Top 7 Hoster - cash4webmaster empfiehlt folgende Webhoster:


All-inkl

All-Inkl

Gute Angebote ab: 4,95€ / Monat
Für Einsteiger: Paket Privat
Für Fortgeschrittene: Paket Premium
Angebote: Webhosting, Server, Managed Server

Febas SSD Webhosting

Febas

Einsteiger Paket ab: 1,99€ / Monat
Für Einsteiger: Basis
Für Fortgeschrittene: Professional & Business
Angebote: SSD Webhosting, Webspace, Domains

1und1

1und1

Gute Angebote ab: 1,99€ / Monat
Angebote: Webhosting, (v)Server, Managed Server

prosite

Prosite

Gute Angebote ab: 5,95€ / Monat
Angebote: Webhosting, (v)Server, Managed Server
Empfehlung: Webspace L

Hosteurope

Host Europe

Gute Angebote ab: 3,99€ / Monat
Für Einsteiger: Basic
Für Fortgeschrittene: Premium
Angebote: Webhosting, Server, Managed Server

Hosteurope

Evanzo

Gute Angebote ab: 3,99€ / Monat
Für Einsteiger: Basic
Für Fortgeschrittene: Business S-L
Angebote: Webhosting, Server

Netclusive Hosting

Netclusive

Gute Angebote ab: 1,99€ / Monat
Für Einsteiger: Entry 3.0
Für Fortgeschrittene: Professional & Business
Angebote: Webhosting, Server, Webshops, Online Backups

>> Top 10 Fragen und Antworten für Webmaster-Neulinge
>> Passenden Vermarkter für die Homepage finden

Tipp: Euch sind die oben genannten Informationen noch nicht genug? Dann findet ihr im Webhosting-Ratgeber von VoucherCloud weitere Informationen zu diesem Thema. Hier wird euch jeder Fachbegriff noch ausführlicher erklärt. Neben technischen Aspekten findet Ihr hier aber auch Aspekte zu rechtlichen Themen oder wie man am Besten mit dem Kundenservice von Webhostern spricht.

 

Beliebteste Anbieter (Top 10):

1. socialflare Zur Anbieterwebseite
4.33 ****
2. Cashface Zur Anbieterwebseite
4.11 ****
3. WebplexMedia Zur Anbieterwebseite
4.04 ****
4. LadenZeile Part... Zur Anbieterwebseite
4.03 ****
5. AdKlick Zur Anbieterwebseite
4.01 ****
6. CashDorado Zur Anbieterwebseite
4.01 ****
7. PopWin Zur Anbieterwebseite
4.00 ****
8. MediaVenus Zur Anbieterwebseite
4.00 ****
9. Frivol.com Webm... Zur Anbieterwebseite
4.00 ****
10. CrakRevenue Zur Anbieterwebseite
4.00 ****

Suche:


Webplexmedia