Popunder Ads bei popads | Beispiel und weitere Infos zum Popdown von popads.net
X

Jetzt kostenlos abonnieren

cash4webmaster
Newsletter

  • Branchen- & Insidernews
  • Sonderaktionen
  • Testberichte & Interviews

Steigere Deinen Verdienst und melde Dich an:

E-Mail: Name:

Du kannst den cash4webmaster Newsletter jederzeit wieder abbestellen,
indem Du auf den Abmeldelink im Newsletter klickst.

PopAds.net Popunder: Beispiel & Einstellungsoptionen

Auf dieser Seite öffnet sich ein Popunder von PopAds. Das Popunder (auch Popdown genannt) öffnet sich erst nach Interaktion mit der Webseite, also erst wenn ein Mausklick erfolgt. Das Popdown wird dann im Hintergrund der Webseite geladen.


Einstellungsmöglichkeiten

Bei PopAds gibt es für die Auslieferung der Popunder einige Einstellungsmöglichkeiten, die wir nun genauer erklären wollen. Man findet diese Optionen, indem man zunächst eine neue Webseite anlegt und dann unter "Code Generator" auf "Show advanced options" klickt. Alle Einstellungen sind optional:

Hier stellt man ein, wie oft der gleiche Besucher in 24 Stunden ein Popunder gezeigt bekommt. Eine "0" bedeutet hier, dass das Popdown unbeschränkt oft angezeigt wird. Da dies jedoch den Webseitenbesucher verärgern und abschrecken kann empfehlen wir hier eine geringe Zahl zu wählen. Unter dem Punkt "Delay Between Popunders" kann gleichzeitig eingestellt werden, welcher Zeitraum vergehen soll, bis beim gleichen Besucher wieder ein Popunder öffnet.

Hier wird der minimale Verdienst pro Popunder eingestellt. Ein Wert von "0.0015" (entspricht einem TKP von 1,50 $) würde bedeuten, dass nur Popunder ausgeliefert werden, die mindestens mit diesem Betrag vergütet werden. Wenn keine Kampagne mit dem eingestellten Wert vorhanden ist, so wird kein Werbemittel ausgeliefert.

Hier lässt sich die Zeitspanne in Sekunden einstellen, die es dauert, bis sich erneut ein Popunder beim gleichen Besucher öffnet. Dieser Wert sollte mit "Popunders per Visitor" abgestimmt werden. Beispiel: Gibt man unter "Popunders per Visitor" die Zahl 3 ein und hier gleichzeitig "900", so bedeutet dies, dass dem gleichen Besucher in 24 Stunden insgesamt maximal 3 Popunder gezeigt werden. Gleichzeitig vergehen mindestens 15 Minuten (15 min x 60 Sekunden) zwischen den einzelnen Popunder.

Hier sollte ein "Yes" eingestellt werden, sofern die eigene Webseite Flash-Bausteine beinhaltet oder komplett auf Flash basiert.

Bei dieser Einstellungen können die Aufrufe des Default-Codes (siehe dazu auch nächsten Punkt) beschränkt werden. Die Zahl bezieht sich auf einen Tag, also 24 Stunden.

Wenn es keine Werbekunden für ein bestimmtes Land gibt und somit auch kein Popunder ausgespielt werden würde, so kann man mit dem sog. Default-Code ein alternatives Werbemittel einblenden lassen. Hier kann entweder ein code eines anderen Netzwerkes eingebunden werden (wie in unserem Beispiel, siehe Screenshot) oder auch eine Webseiten-URL, die sich dann als Popunder öffnet (hier kann z.B. ein Affiliate-Link zu zusätzlichen Einnahmen führen).


>> Mehr Informationen zu PopAds
>> Direkt zu PopAds.net
>> Alle gelisteten Popup-Vermarkter anzeigen

Beliebteste Anbieter: Popups

1. AdKlick Zur Anbieterwebseite
4.02 ****
2. PopWin Zur Anbieterwebseite
4.00 ****
3. slimspots Zur Anbieterwebseite
4.00 ****
4. Schaltplatz Zur Anbieterwebseite
3.94 ****
5. BinLayer Zur Anbieterwebseite
3.66 ***
6. Adfly Zur Anbieterwebseite
3.64 ***
7. PopMyAds Zur Anbieterwebseite
3.64 ***
8. PopCash Zur Anbieterwebseite
3.62 ***
9. ExoClick Zur Anbieterwebseite
3.56 ***
10. shorte.st Zur Anbieterwebseite
3.53 ***

Suche: